Allgemeine Geschäftsbedingungen StandUpClub Berlin –
SUP Schule und Vermietung

1. Allgemeines
a) Die Teilnahme setzt voraus, dass der/die Teilnehmer/in
– aus medizinischer Sicht teilnehmen kann (ausgeschlossen bspw. Epilepsie)
– schwimmen kann und sich mindestens 15 Minuten frei schwimmend über Wasser halten kann und alleine wieder auf das Board zurück kommen kann
– nicht alkoholisiert ist oder andere Drogen konsumiert hat. Siehe auch Punkt Alkoholverbot
Die Vermietung unserer SUP Boards erfolgt nur gegen Angabe der Personalien (Name, Anschrift) und gegen Vorlage des Personalausweises oder eines anderen gültigen Dokumentes.
Die Teilnehme erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Für Kinder unter 18 Jahren ist das Tragen von Schwimmwesten Pflicht. Hierfür können auch eigene Westen verwendet werden, die den Anforderungen entsprechen. Bei Minderjährigen ist das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten oder deren Teilnahme erforderlich.

2. Anmeldung
Anmeldungen müssen online, per e-mail oder Telefon geschehen. Mit der Anmeldung werden die AGBs anerkannt und der Vertrag wird verbindlich und man akzeptiert die Stornierungsbedingungen.

3. Zahlung
Der vereinbarte Betrag für Kurs, Tour oder Verleih (auch bei nicht vollzähligem Erscheinen) ist auf jeden Fall vor Antritt zu bezahlen.
Die Mietpreise (siehe Aushang) sind bei der Ausgabe im Voraus zu entrichten, dabei wird als Minimum der Preis für die erste Stunde berechnet oder wenn nicht anders vereinbart. Bei Zeitüberschreitung erfolgt eine Nachberechnung im 30 min Takt. Wenn die Schließzeit über eine Stunde überzogen wird, werden 50 EUR Überziehungskosten fällig.
Bei verspäteter Rückgabe haftet der Mieter für eventuelle Folgeschäden. Eine vorzeitige Rückgabe berechtigt nicht zur Rückforderung des Mietpreises. Weder Havarie, noch Unfall oder Wetteränderungen berechtigen den Mieter zu einer Preisminderung oder zu Schadenersatz.

4. Reservierung/Stornierung
Alle Online-Reservierungen sind verbindlich.
Alle E-mail Reservierungen sind schriftlich mit Unterschrift vorzunehmen und damit verbindlich.
– Gruppen/Team-Events müssen bei Buchung zu 50% oder 100% angezahlt werden.
– Rücktritte sind kostenfrei möglich, wenn ein gleichwertiger Ersatz (bspw. Terminverschiebung) gestellt werden kann. Terminumbuchungen sind bis 24h Stunden vorher möglich.
– Personenanzahl-Änderungen bis 3 Monate vor Termin sind kostenfrei.
– Rücktritte vom Anmeldetermin bis 14 Tage vor Touren-/Kurs/Verleih-beginn erfordern eine Bearbeitungsgebühr von 30%
– Rücktritte von weniger als 7 Tage eine Gebühr von 50%.
– Für Rücktritte bis 48 Stunden vor Kurs/Tour/Verleih-beginn erfolgt keine Rückerstattung

StandUpClub Berlin kann das Rücktrittsrecht in Anspruch nehmen, wenn die planmäßige Durchführung des Kurses oder der Tour durch nicht vorhersehbare, außergewöhnliche Umstände erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wie in Fällen höherer Gewalt, Gewitter, Kälte oder schlechtes Wetter, Krankheits des Kursleiters oder auch Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl sowie Schließung des Badeschiffs wegen privater Veranstaltung. Der Kunde hat dann Anspruch auf volle Rückerstattung der bereits bezahlten Beträge.
Ein Ausweichtermin kann gefunden werden.

5. Anweisungen des Vermieters
Den Anweisungen der Mitarbeiter des StandUpClubs bzw. für ihn tätige Personen ist Folge zu leisten.
Bei SUP Kursen, Touren und Incentives Veranstaltungen ist immer dem Instruktor Folge zu leisten. Bei grob ordnungswidrigemVerhalten, welches das Ansehen, dern Betrieb oder die Sicherheit von anderen beeinträchtigt oder gefährdet, kann der Teilnehmer nach Ermanhnung des Personal des StandUpClubs vom weiteren Verlauf abgeschlossen werden und es findet keine Rückerstattung des bereits bezahlten Betrages statt.

6. Ausrüstung
Unsere Boards und das Zubehör sind in einwandfreiem Zustand.
Bei Beschädigung oder Verlust (z.B. durch unsachgemäße Benutzung, Transport – einschließlich Transport durch Dritte – oder mangelhafte Sicherung) haftet der Mieter für die Reparatur bzw. Wiederbeschaffung in vollem Umfang für den Zeitwert des Materials. Für Schäden an Dritten und durch unsachgemäße Behandlung übernimmt der Vermieter keine Haftung. Bei Verkehrsunfällen ist sofort die Polizei zu benachrichtigen.
Der Mieter verpflichtet sich, Board und Zubehör sauber zurückzugeben, ansonsten wird eine Reinigungsgebühr in Höhe von 7,00 € erhoben.
Bei Havarien oder Unfällen ist der Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen und ´Weisungen für weiteres Verhalten abzuwarten.

7. Beanstandungen
Der Kunde ist verpflichtet Beanstandungen und Mängel unverzüglich der Kurs-/Tourenoder Stationsleitung mitzuteilen. Diese ist beauftragt für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist.. Nicht gemeldete Schäden werden als vorsätzlich angesehen und (auch nachträglich) in Rechnung gestellt. Werden Schäden nicht gemeldet, so kann der Mieter auch für Folgeschäden (z.B. Ausfall der Boards wegen Reparatur) haftbar gemacht werden. Normale Verschleißerscheinungen sind von der Schadenersatzpflicht ausgenommen.

8. Verhalten, Aufsichtspflicht
Baden vom Ufer bzw. von den Stegen aus ist nicht gestattet. Im Allgemeinen gilt ein Schwimmverbot in der Spree. Bei Zuwiderhandlung kann der Teilnehmer aufgefordert werden, das Material zurück zu bringen.
Eltern/andere Aufsichtspersonen haben der Aufsichtspflicht nachzukommen und sind für die Sicherheit Ihrer/der zu beaufsichtigenden Kinder (Tragen von Schwimmwesten…) verantwortlich.
Für Verschmutzungen von Wasser, Wald und Umwelt durch den Mieter ist dieser auch selbst verantwortlich und haftbar. Abfälle und Müll sollten mitgenommen und entsorgt werden. Zu allen festen Bauten soll ein Minimum Abstand von 2 m eingehalten werden.

9. Dauer und Verlauf von Touren, Kursen, Events
Der StandUpClub behält sich das Recht vor Änderungen des Verlaufs vorzunehmen, wenn diese der Sicherheit, Einhaltung der Dauer oder dem allgemeinen Wunsch der Gruppe dienen.

10. Alkohol und Drogen
SUP Board Verleih, Schulungen oder Incentives werden nicht an alkoholisierte oder unter Drogen stehende Personen vermietet oder durchgeführt. Der Mieter hat keinen Anspruch auf Rückgabe der Anzahlung. Der Konsum von Drogen und Alkohol vor und während der Ausleihzeit ist untersagt. Die Kurs-, Tour oder Verleihleitung behält sch das Recht vor offensichtlich alkoholisierte Teilnehmer auszuschließen. Der volle Teilnehmerbeitrag ist dennoch fällig.

11. Fotos
Fotoaufnahmen während einer SUP Tour dienen der Dokumentation und sind zu Werbezwecken für StandUpClub Berlin verwendbar.
Bei gewünschter Nichtveröffentlichung bitten wir dies vor Kurs oder Tourbeginn ausdrücklich zu kommunizieren.

12. Mithilfe der Kunden
Boardverladung und Zuwasserlassen der Boards können die Mithilfe der Kunden erfordern Alle Mietgegenstände sind nach Zurückkommen unverzüglich in sauberem Zustand zurück zu geben.

StandUpClub Berlin, Severine Scala, Hasenheide 94, 10967 Berlin, Deutschland
berlin@standupclub.de, Telefon: +49 (0)30 54031123
Zuständiges Amtsgericht: Stadt Berlin